„Keine Atempausen“
(breath marks)


einfarbiger Siebdruck
50 × 50 cm
ed. 10, 2024

︎
























I M P R O V I S A T I O N   —  K O M P O S I T I O N



Eine ganze Weile schon schaue ich mir im ︎︎︎Supalife Kiosk Skizzen und Zeichnungen von jungen Leuten an und spreche mit ihnen darüber, ob und wie sich diese Arbeiten in Siebdrucke „übersetzen“ lassen. Dieses Jahr, sagte ich mir, ist die Zeit gekommen, mich selbst dieser Herausforderung zu stellen und so suchte ich in meinen grafischen Blättern nach passendem Material. Die Entscheidung, einen existierenden Entwurf (z.B. eine Zeichnung)  zu siebdrucken, kann auch eine Gelegenheit sein, diesen noch weiter zu entwickeln. Schließlich entschied ich mich für drei schmale Einzelblätter, die ich vor ein paar Jahren zügig, und nacheinander, mit der Feder improvisierte.





1. Teil
ca. 20 × 50 cm


2. Teil
ca. 20 × 50 cm

3. Teil
ca. 20 × 60 cm





Für den Siebdruck entschied ich mich, den Raum neu „auszurichten“; die einst untereinander gedachten Blätter, arrangierte ich jetzt auf Augenhöhe, nebeneinander. Durch die Konzentration auf ein Ganzes (dem Quadrat) anstelle von drei Teilen, entstand eine völlig neue Komposition. Die Bewegungen vermischten sich nun nach allen Seiten, sprangen munter umher und die vermeintlich sprachbegabten Zeichen riefen ihren Nachbarn Unverständliches zu, vielleicht summten sie auch nur Melodien, doch nun wollte alles gleichzeitig „Gehör finden“.









die Vorlage auf Transparentpapier ︎︎︎ im Belichter ︎︎︎ und im Sieb







Sehr zufrieden mit dieser gänzlich neuen Arbeit ließ ich in einem Copyshop daraus eine Vorlage zum Belichten erstellen und suchte meine Kollegin Susann Pönisch in ihrer Werkstatt ︎︎︎Jott P. M. in Weißensee auf. Sie führte mich durch die einzelnen Schritte; angefangen beim Belichten des Siebes, über das Auswaschen von Restformen, dem Einrichten des Drucktisches, dem Auftragen der Farbe, ja, sogar dem angemessenen Winkel beim Festhalten des Rakels ... 

Schließlich entstanden zehn einfarbige Siedrucke auf weißem Papier. Nachdem ich die Ergebnisse ein paar Tage ruhen ließ, nummerierte ich die Blätter. Und mit meiner handschriftlichen Signatur drückte ich den Blättern noch mal meine ganz persönliche Note auf.


































„Keine Atempausen“
(breath marks)
II

zweifarbiger Siebdruck
50 × 50 cm
ed. 4, 2024























von April — Mai 2024

ist der Siebdruck auch im Schaufenster
von Christian Reister zu sehen:
Torstraße 61, 10119 Berlin





























I    II    III    IV    V    VI    VII    VIII    IX    X    XI    XII    XIII    XIV    XV    XVI    XVII    XVIII    XIX